Sonntag, 14. März 2010

Weniger Kosten für Beamte in Nordrhein- Westfalen. Implantologie Bochum antwortet:

Die am 30. November 2009 veröffentlichte Beihilfeordnung des Landes NRW (GV.NRW. Nr. 31 S. 602) bringt zwei wichtige Erweiterung der Beihilfeleistung für den Verbeamteten des Bundeslandes NRW:

1. im zahnlosen Kiefer, wird neuerdings im Ober- und Unterkiefer auf zwei Implantate, sowie zum implantatgetragenen Zahnersatz Beihilfe gewährt. Die frühere Regelung sah nur Beihilfe in Unterkiefer bei Knochenschwund vor.

2. bei einem fehlendem Zahn der so genannten Einzelzahnlücke ist das Implantat und die Krone behilftfähig, soweit nicht beide Nachbarzähne mit Zahnkronen versorgt sind.
Also schließt eine Krone neben der Zahnlücke die Beihilfe zum Implantat nicht aus.


Eine amtsärztliche Begutachtung ist bei Vorliegen dieser beiden Indikationen nicht vorgesehen.
Durch die Erweiterung der Beihilfe kann der Beamte mit einer dieser Indikationen Geld sparen, da der Dienstherr mehr als früher zahlt.


http://zahndoc-leugner.de/ empfiehlt bei der Planung von Implantaten und Zahnersatz die Beihilfefähigkeit und deren Höhe zu prüfen.


Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch ( Tel: 0234 533044) oder auf folgenden Seiten:

http://zahndoc-leugner.de/
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/

UNSERE WEBSEITEN SIND:
http://www.zahndoc-leugner.de/ http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/ http://hernezahnarzt.de/ http://zahnimplantate-Bochum.info/ http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/ http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/ http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/ http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/ http://sites.google.com/site/zahnaerztebochum/

http://zahnarzt-herne.info/

Zurück zur Startseite: http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Digitales Röngen in der Implantologie- Anwendungsbeispiele aus Bochum und Herne


Durch eine moderne digitale Röntgenanlage kann die Röntgenstrahlenbelastung um mehr als 50 % zu reduzieren werden.

Die langdauernde Entwicklungszeit entfällt. Das digitale Röntgenbild wird direkt zur Auswertung auf einen der Monitore sichtbar. Das verkürzt die Operationszeit und damit das Entzündungsrisiko erheblich.

Die computergesteuerte Bildbearbeitung erlaubt eine wesentlich genauer Diagnostik, als die herkömmlichen Röntgenmethoden, denn mit Hilfe eines Spezialprogramm kann die für die Implantation zur Verfügung stehende Knochenhöhe millimetergenau auch während der OP berechnet werden.

Eine weitere Möglichkeit ist das Herstellen von Aufnahmen der Kieferhöhlen und des gesamten Zahn- und Kiefergebietes, was zur Kontrolle eines Knochenaufbau unerlässlich ist.
Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch und auf unseren Web- Seiten:
http://www.zahndoc-leugner.de/

http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://sites.google.com/site/zahnaerztebochum/